Warning: Creating default object from empty value in /homepages/4/d649804238/htdocs/wp-content/themes/nature/header.php on line 20

MGV "Eintracht" Morsbach

Chorreise 2017 des MGV „Eintracht“ Morsbach nach Prag

Mit zwei Reisebussen trat der MGV „Eintracht“ Morsbach am Samstag, dem 30. September seine

diesjährige Chorreise nach Prag an. Begleitet von Freunden des Chores und Partnern der Sänger

startete die Reise früh morgens gegen 6:00 Uhr in Morsbach. Nach einem ausgiebigen Frühstück in

Friedrichroda führte der Weg über Karlsbad nach Prag, wo die Sänger dank zahlreicher „technischer“

Pausen erst zum Abendessen im Hotel eintrafen.

 

Bereits um 9:00 Uhr des folgenden Sonntags begleitete die professionelle Reiseleitung die Eintracht-

Reisegruppe“ zur Stadtrundfahrt und zu einem Rundgang durch die Altstadt.

 

Ein herrliches Bild ergab sich für die Passanten des Moldauufers, als sich im parkenden Eintracht-Bus

die Sänger aus ihrer Freizeitkleidung in ihren Sängeranzug begaben. Aus Zeitgründen entschied man,

dies im Bus zu verrichten und nicht im Hotel, wie geplant.

 

Gemeinsam mit dem international bekannten Frauenchor Cancioneta Praga unter der Leitung von

Lukáš Jindřich gab der MGV „Eintracht“ Morsbach ein Konzert in der evangelischen Salvator Kirche im

Herzen Prags.

 

Von der tragenden Akustik der Kirche und den bezaubernden Stimmen beeindruckt, erfreuten

geistliche und fröhliche Werke, tschechische und deutsche Weisen, ein internationales Potpourri,

aber auch der „Deutschmeister Regimentsmarsch“ die einheimischen und mitgereisten Zuhörer.

Abschließend sangen beide Chöre zusammen „Neigen sich die Stunden“ in deutscher, tschechischer

und englischer Sprache.

 

„Bye bye friends, be good, we will meet again“ nahm Chorleiter Michael Rinscheid wörtlich, dankte

Cacioneta Praga für die Einladung sowie die freundschaftliche Verbindung beider Chöre, und lud die

Damen auf einen erneuten Besuch nach Deutschland ein. Morsbach darf sich auf ein weiteres

Konzert von Cancioneta Praga im Dezember 2018 freuen.

 

Abends wurde dann in Prags ältester Brauerei „U Flecku“ bei Musik und traditioneller böhmischer

Küche gefeiert. Natürlich durfte das berühmte, hausgemache Bier nicht fehlen.

 

Am folgenden Tag standen der Besuch des Prager Schlosses und der berühmten alten Karlsbrücke auf

dem Programm. „Bom“ Eugen Rosenbaum, der zusammen mit anderen Freunden der Eintracht

mitgereist war, zeigte sich in staatsmännischer Geste auf der Empfangstreppe des Prager Schlosses,

wo sonst die Präsidenten und Kanzler stehen. Offenbar hatte er Geschmack am Regieren gefunden.

Kurz darauf ließ er sich mit den „Gefolgsleuten“ Hans Alfes und Jens Kästner zum König küren.

Am Abend genoss die „Eintracht“ bei einer Schiffstour auf der Moldau die Aussicht und das Buffet an

Bord.

 

Dienstag ging es wieder in die Busse und weiter nach Pilsen. Ein besonderer Höhepunkt neben der

Führung durch die Altstadt war der Besuch der Pilsner Brauerei mit der Verköstigung des

weltbekannten „Pilsner Urquells“ im beeindruckenden Brauerei-Keller. Natürlich stimmte die

„Eintracht“ auch hier ein Lied an.

 

Auf der Rückreise aus Tschechien machten die Sänger noch einen kurzen Halt in der Kurstadt

Karlsbad. Fasziniert von den prunkvollen Fassaden und Gebäuden gaben die Sänger ein Abschieds-

Ständchen an den bekannten Thermalquellen, bevor sie dann auf die lange Heimreise aufbrachen,

nach „Mueschbesch deheem“.

läuft unter Wordpress 4.9.9
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates